Tipps für Garmingeräte - hauptsachegegenwind.de


Achtung
Garmin Oregon-Besitzer:

Es gibt jetzt einen langlebigen Akkupack für die Geräte der Oregon-600/650-Serie entwickelt.

Er kann direkt im Gerät mit dem Netzteil oder mit dem USB-Kabel über den Computer aufgeladen werden. Das bedeutet, man muss auf mehrtägigen Touren kein extra Ladegerät für seine AA-Akkus mehr mitnehmen. Gesehen bei MagicMaps und GPS24


Touchpad funktionierte nicht mehr beim Dakota 20

Ich wollte mein Gerät schon als Schrott abschreiben, folgendes war aufgetreten: das Gerät reagierte nach dem Einschalten nur noch einmal auf einen Fingerdruck, dann war es, als hätte ich die Bildschirmsperre eingeschaltet.

Im Internet habe ich dann folgenden Tipp gefunden: erst einmal mit der Ecke eines Stück Papiers schauen, ob zwischem dem Gehäuserand und dem Display kein Schmutz festsitzt.

Wenn das nicht hilft dann die Aus-Einschalttaste länger drücken, dann kommt Display kalibieren, wenn man das durchgeführt hat, funktioniert es wieder.

Es hat geklappt, mein Dakota spielt wieder mit mir.


Vorinstallierte Geocaches löschen

Für Nichtcacher ein Ärgernis, für Cacher auch nicht hilfreich, da die Daten schon beim Kauf des Gerätes veraltet sind. Da ich nicht jeden einzelnen Cache (man ist ja faul) löschen wollte habe ich zunächst im Internet gewühlt und keine Antworten erhalten. Auch beim GPSradler bekam ich keine Antwort. Also habe ich direkt an Garmin geschrieben und folgende Anleitung erhalten:

"Auf den Geräten der Serie GPSMAP 64, Montana 610, 680 und eTrex Touch Geräten sind ab Werk 250.000 Geocaches (von Geocaching.com) bereits vorinstalliert. Wenn Sie diese Geocaches nicht nutzen möchten, können Sie diese vom Gerät löschen. Um diese zu löschen, müssen Dateien aus dem Geräteordner „GGZ“ gelöscht werden. Das Löschen der GGZ Dateien entfernt die vorinstallierten Geocaches dauerhaft vom Gerät.

So löschen Sie die GGZ Dateien in Windows:

  1. Verbinden Sie das Gerät mit Ihrem Computer
  2. Klicken Sie auf die Windows Start Taste (unten links)
  3. Klicken Sie auf „(Mein) Computer
  4. Klicken Sie doppelt auf das Garmin Laufwerk
  5. Klicken Sie doppelt auf den Ordner "Garmin"
  6. Klicken Sie doppelt auf den Ordner „GGZ
  7. Markieren Sie die beiden Dateien „preload.ggz“ und „preload.ver
  8. Drücken Sie „Entfernen“ (Entf) auf der Tastatur, um die Dateien zu löschen
    • Wir empfehlen die beiden Dateien vor dem Löschen auf dem Computer abzuspeichern. Falls Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen möchten, können Sie die Dateien einfach wieder in den Ordner „GGZ“ einfügen
  9. Bestätigen Sie die Abfrage zum Löschen der Datei
  10. Rechtsklick auf das Garmin Laufwerk
  11. Wählen Sie „Auswerfen
  12. Trennen Sie das Gerät vom Computer

So löschen Sie die GGZ Dateien am Mac:

  1. Verbinden Sie das Gerät mit Ihrem Computer
  2. Gehen Sie auf den Desktop
  3. Klicken Sie doppelt auf das Garmin Laufwerk
  4. Klicken Sie auf den Ordner „Garmin
  5. Klicken Sie auf den Ordner „GGZ
  6. Markieren Sie die beiden Dateien „preload.ggz“ und „preload.ver
  7. Ziehen Sie die Dateien in den Papierkorb
    • Wir empfehlen die beiden Dateien vor dem Löschen auf dem Computer abzuspeichern. Falls Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder nutzen möchten, können Sie die Dateien einfach wieder in den Ordner „GGZ“ einfügen
  8. Klicken Sie auf den Papierkorb
  9. Klicken Sie auf Finder
  10. Klicken Sie auf „Papierkorb leeren“
  11. Bestätigen Sie die Abfrage zum Löschen der Datei
  12. Ziehen Sie das Garmin Gerät auf den Papierkorb
  13. Trennen Sie das Gerät vom Computer

Wenn Sie das Gerät vom Computer entfernen und starten, werden die Geocaches nicht mehr im Gerätemenü erscheinen.

HINWEIS: Seien Sie beim Löschen von Dateien vorsichtig. Löschen Sie keine unbekannten Dateien außerhalb des Ordners „GGZ“. Das Löschen anderer Dateien kann auf dem Gerät zu Fehlern führen."

Und es hat funktioniert.